Hygiene an Bord

Auf eine Schiff lebt eine große Anzahl von Menschen auf engem Raum. Das erhöht die Gefahr, sich eine Krankheit einzufangen – besonders „beliebt“ sind durch Viren verursachte Magen-/Darmerkrankungen mit Durchfall und Erbrechen. Deswegen ist regelmäßiges gründliches Händewaschen und Desinfizieren dringend anzuraten. Vor den Restaurants und in den Toiletten gibt es Desinfektions-Stationen, deren Nutzung obligatorisch ist – im Interesse der eigenen Gesundheit. Denn nichts ist ärgerlicher, als zu erkranken und dann tagelang nur noch die Kabine zu sehen.
Wer erkrankt ist, meldet sich umgehend beim Bordarzt, der für etwas Linderung sorgen kann und vor allem verordnen, dass man eine individuelle Versorgung mit Essen auf die Kabine bekommt.

Besondere Bedeutung haben aktuell Fragen der Gesundheitsvorsorge im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Dazu bieten die Reedereien umfangreiche Informationen an.